Jugendmusikschule Ditzingen Jugendmusikschule Ditzingen e.V.

Tenorhorn/Bariton/Euphonium

Wo kann man spielen?

Diese Instrumente fühlen sich besonders im Blasorchester und im Posaunenchor zuhause. Natürlich finden sie auch solistisch, mit Klavierbegleitung und im Ensemble ihren Einsatz. Im Sinfonieorchester sind sie selten besetzt und wenn (in der Spätromantik), dann haben sie solistischen Aufgaben.

In welchem Alter ist ein Beginn sinnvoll?

Je nach Körperbau ist ein Einstieg im Alter von 6 Jahren bereits möglich. Wegen der kompakteren und leichteren Bauweise gibt es die Möglichkeit, mit dem sogenannten Baritonhorn zu beginnen.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen?

Voraussetzungen für die tiefen Blechblasinstrumente sind ein stabiler Körperbau, Geduld beim Lernen und Lust auf einen schönen, kräftigen Klang.

Man muss kein besonderes Lungenvolumen mitbringen, die bleibenden Zähne sind nicht zwingend erforderlich und auch feste Zahnspangen sind zwar nicht hilfreich, aber aufgrund der Mundstückgröße auch kein Hinderungsgrund.

Wie hoch sollte der Übeaufwand sein?

Es empfiehlt sich, die Muskulatur und die Atemtechnik möglichst täglich zu trainieren, um die Spielfähigkeit zu verbessern. Das regelmäßige und konzentrierte Üben kann von den Eltern unterstützt werden, indem Sie zum Beispiel einen schönen, geschützten Platz zum Üben für Kind und Instrument schaffen. So wird der Schüler auch spontan an sein Instrument gehen. Lobende Worte motivieren Ihr Kind, veranstalten Sie doch mal ein Wunschkonzert!

Allgemeine Informationen

Tenorhörner und Baritone haben in Deutschland besonders in der Blasmusik eine lange Tradition. Heutzutage werden diese Instrumente immer häufiger von den Euphonien, die eine andere (gerade) Bauweise haben, ersetzt. Alle drei Instrumente finden in der Tenorlage ihr Zuhause. Sie werden mit identischen Mundstücken gespielt, die sich in der Größe des Mundstückkessels und -schaftes unterscheiden können. Die Tonerzeugung ist identisch.

Euphonium

Das Euphonium (von griech. "euphonios" = wohlklingend) besitzt 3 oder 4 Ventile und wird im englischen Sprachraum häufig auch als Tenortuba bezeichnet. Es besitzt einen weichen, ausdrucksfähigen Klang und kommt dem Gesang sehr nahe. Das Euphonium wird in unseren Bläserklassen eingesetzt.

Bariton und Tenorhorn

Beide Instrumente sind im Gegensatz zum Euphonium oval gebaut, wobei sich das Bariton durch eine im Vergleich weitere Mensur auszeichnet. Eben dadurch besitzt das Bariton einen weicheren und das Tenorhorn einen strahlenderen, helleren Klang.