Jugendmusikschule Ditzingen Jugendmusikschule Ditzingen e.V.

Meldungen

Hygieneregeln ab November 2020

Veröffentlicht am Mittwoch, 11. November 2020

Zusammenfassung der wichtigsten Hygieneregeln für den Präsenzunterricht in der Jugendmusikschule Ditzingen im November 2020

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir setzen alles daran, in den nächsten Wochen und Monaten die Ansteckungsgefahr an Covid-19 beim Unterricht in der Jugendmusikschule so gering wie möglich zu halten. Dabei sind wir auf Ihre und eure Hilfe und Eigenverantwortung angewiesen.

Folgende wichtige Punkte sind unbedingt zu beachten:

  • Bei Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause bleiben. In Zweifelsfällen liegt es im Ermessen der Lehrkraft, den Unterricht nicht zu erteilen oder ggf. abzubrechen.
  • Mindestens 1,50 m Abstand halten. Davon ausgenommen sind solche Tätigkeiten, bei denen eine engere körperliche Nähe nicht zu vermeiden ist; in diesen Fällen sind geeignete Schutzmaßnahmen wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich.
  • Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute berühren, das heißt nicht an Mund, Augen und Nase fassen.
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln.
  • Gründliche Händehygiene mit Seife für 20-30 Sekunden (z. B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach Kontakt mit Treppengeländern, Türgriffen, Haltegriffen etc., vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen einer Schutzmaske, nach dem Toiletten-Gang oder nach Betreten des Unterrichtsraums).
  • Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist dann sinnvoll, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist. Dazu muss Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden. Dabei ist auf die vollständige Benetzung der Hände zu achten.
  • Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen(!); beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.
  • Die Verwendung eines Mund-Nasen-Schutzes ist außerhalb der Unterrichtsräume in den Gebäuden Pflicht. Im Unterricht kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden, wenn der notwendige Abstand von 1,5 m ständig eingehalten wird.
  • Auf Wunsch einer der am Unterricht teilnehmenden Parteien (Schülerinnen/Schüler bzw. deren Eltern oder die unterrichtende Lehrkraft) ist von beiden Parteien auch im Unterrichtsraum eine Mund-Nasen-Bedeckung zu verwenden (außer bei Blasinstrumenten und im Fach Gesang). Alternativ kann die Lehrkraft auch eine durchsichtige Trennwand („Spuckschutz“) verwenden, wenn es für den Unterricht notwendig ist, das Gesicht der Lehrkraft ganz zu sehen.
  • Die Unterrichtsräume sind regelmäßig und gründlich zu lüften.

 

Besonderheiten für den Unterricht mit Blasinstrumenten und Gesangsunterricht

  • Hier ist ein erhöhter Sicherheitsabstand von 2 m immer einzuhalten. Ebenso wird in Ensemble- und Orchesterproben zwischen Blasinstrumentalisten und zwischen diesen und weiteren Personen ein Abstand von 2 m nicht unterschritten.
  • Es wird darauf geachtet, dass kein Durchblasen oder Durchpusten stattfindet.
  • Das Kondensat-Ablassen erfolgt niemals auf den Boden sondern (möglichst häufig) in ein bereitgestelltes, mit Plastikfolie ausgekleidetes, verschließbares Gefäß, das nach jeder Unterrichtseinheit geleert wird.
  • Alternativ können Einmaltücher oder ähnliche saugfähige Materialien verwendet werden, die von den Schülerinnen und Schülern mitgebracht werden und nach dem Unterricht direkt entsorgt werden. Eine Durchfeuchtung bis auf den Boden ist zu vermeiden. In jedem Fall werden Kondensatreste am Boden durch Einmaltücher aufgenommen und der Boden mit geeigneten Mitteln (tensidhaltige Reiniger) gereinigt bzw. desinfiziert.
  • Nach dem Unterricht sind erneut die Hände zu waschen oder zu desinfizieren, ebenso während des Unterrichts, falls Kontakt mit Kondensat stattgefunden hat.

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte melden Sie sich unter 07156 34 131.